Testportal Stephan

NWSJV Fest 2013 in Derendingen

Wer hätte das gedacht? Wochenlang mieses Wetter und dann exakt auf das Wochenende vom 8./9. Juni zeigt sich Derendingen im schönsten Sonnenschein. Das gibt der Motivation des Chörli nochmals einen Extra-Schub. Sicher, wir sind gut vorbereitet, aber können wir unsere Leistung auch genau auf den Punkt abrufen. Klar, wenn’s nach Guido geht, sowieso. Denn „wir sind ja Wettkamptypen“! Aber auch Wettkämpfer haben den Start schon mal verschlafen 😉 Beim Einsinglokal sind wir uns schon mal nicht ganz einig. Die Mehrheit hat sich schliesslich dem Diktat des Dirigenten gefügt und ca. 1 Stunde vor dem Auftritt haben wir mit dem Einsingen begonnen. Dann, etwa 10 Minuten vor dem Auftritt, das Warten vor und in der Kirche. Die Nervosität steigt. Endlich, es ist soweit. Die Glocke ertönt und wir stellen uns auf. Volle Konzentration…“Uf e Wäg“ von Heinz Willisegger…puh…schon ist es geschafft! Den Applaus dankend annehmen und dann von der Bühne und hinaus! Das Gefühl ist gut und wir erhalten viele sehr schöne Komplimente. Auch diesmal sind viele extra nach Derendingen gekommen, um uns zu unterstützen. Vielen herzlichen Dank!

Nun kann das Fest losgehen. Anders als auch schon hat es genügend Platz und schnell ist ein Tisch gefunden. Es wird viel gesungen, gemeinsam mit anderen oder allein. Die Stimmung ist ausgelassen. Einfach toll, so ein Jodlerfest. Und es ist schon erstaunlich, wie lange sogenannte Wettkampftypen aushalten. Einige sahen sogar im Morgengrauen noch relativ frisch aus.

Dann die Klassierungliste. Schnell auf die Seite mit den Jodlergruppen…A…B…Beinwil: 1! Mega, coole Sache!

Das ist dann meistens das Ende eines Jodlerfestes für uns. Die Müdigkeit zieht uns nach Hause zu unseren Liebsten beziehungsweise ins weiche Bett. Dort träumen wir dann vom Eidgenössischen nächstes Jahr in Davos.

 

Zurück